The DNA Project

Marina Belobrovaja

Das spezifische jüdische Gen

Die Frage nach der eigenen Identität beschäftigt Juden seit jeher – denn definitive Antworten gibt es nicht. Das soll nun anders werden, sagen Genforscher und bringen einen Test auf den Markt, der eine Klärung verspricht. So innovativ die angewandte Technik auch sein mag, so keineswegs neu erscheint die Hypothese von der Existenz eines „jüdischen Gens“.
Die Zürcher Künstlerin Marina Belobrovaja hat die Einladung zur Ausstellung „ein gewisses jüdisches Etwas“
im Jüdischen Museum in Hohenems zum Anlass genommen, diesem Phänomen nachzugehen. Ihre künstlerische Recherche in Form von persönlichen Statements aus der Schweiz, Deutschland, Israel und der Ukraine mündete in die Kunstpublikation „The DNA Project“.

6|2012 
1. Auflage
Softcover
16 x 22,5 cm
192 Seiten
ISBN 978-3-99018-119-5

EUR 18,50 CHF 23,00

Downloads

↓ Cover
↓ Infoblatt engl.