Lebenshäute

Sylvia Kummer

Von der Notwendigkeit, alles anders zu sehen

 

Im Zentrum der Arbeit von Sylvia Kummer stehen Fragen zur Identität, Authentizität und Kommunikation.

Das Nicht-Sichtbare, die zahlreichen Schichten menschlichen Seins, das Eintauchen in die Tiefen der Seele sind Themen ihrer künstlerischen Recherchen. Dabei stehen die Zerbrechlichkeit von Identität sowie unterschiedliche Stimmlagen verschiedener Sprachen und die Differenziertheit von Körperhaltungen und Gesten im Zentrum der Betrachtung.

Die Suche nach dem Archaischen, dem Ursprung und damit nach der eigenen Identität und die Vermittlung des augenscheinlich „Fremden“ eröffnet neue Sichtweisen und soll Toleranz, Anerkennung und Respekt dem „Anderen“ gegenüber initiieren.


 

Sylvia Kummer, geb. 1959 in Wien, 1989–93 Studium der Malerei und Grafik, Universität für Angewandte Kunst in Wien, Interdisziplinäre Projekte zwischen Kunst und Anthropologie;

Zeichnung, Malerei, Objekte, Installationen, Video. Lebt und arbeitet in Wien und Seitzersdorf/Wolfpassing/A.

8|2013 
1. Auflage
Softcover
23,5 x 29,5 cm
240 Seiten
ISBN 978-3-99018-212-3

EUR 38,00 CHF 48,90

Downloads

↓ Cover
↓ Info